Logo Fachhochschule Flensburg

In Deutschland ganz oben!

Fachhochschule Flensburg
Flensburg
University of Applied Sciences

INSTITUT FÜR NAUTIK UND MARITIME TECHNOLOGIE - INMT

ehemals INSTITUT FÜR SCHIFFSBETRIEBSFORSCHUNG

 

 

engl_Flagge.png

 

Maritim
Modern
Praxisnah

 

FH Flensburg

Home

Intranet

VPN

Lernportal Stud.-IP

Web-Mail

Notenaushänge

Technische Fachbereiche und Labore

Home

Energiesystemtechnik

Maschinen und Anlagen

Werkstofftechnik

Chem. Technologie

Fachschaft Seefahrt

Schiffstechnik

Nautik/Logistik

Maritimes Forschungs- und Ausbildungszentrum

Home

Ausstattung

Kontakt/Lageplan

Presse

Links

Fachschule für Seefahrt

Berufsfachschule SBTA

STGF

STG

Weitere Links

Informationstagung  zur Schiffsbetriebsforschung (ISF-Tagung):

„Entwicklungen und Betriebserfahrungen in der Schiffsbetriebstechnik“

 

isflogo blau.jpgDie hochkarätige Informationstagung  zur  Schiffsbetriebsforschung (ISF-Tagung) der Fachhochschule Flensburg berichtet traditionell über neue Entwicklungen und Betriebserfahrungen des operativen Schiffsbetriebes: Alternative und aktuelle Betriebskonzepte, Energieeffizienz, Ressourcen­schonung, Emissionsminderung, Wartung, Betrieb, Instandhaltung und zukünftige Herausforderungen sind die Kernthemen der Tagung.

 

Sie wendet sich damit speziell an Reedereien, Werften, Klassifikations­gesellschaften und Zulieferbetriebe sowie Dienstleistungs­unternehmen der maritimen Branche und ist somit für die Aus- und Weiterbildung des Fachpersonals in diesen Bereichen geeignet.  Weiterhin ist diese Veranstaltung auch offen für Studierende der Schiffsbetriebstechnik und des Schiffmaschinenbaus, so dass sich Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und „Recruiting“ ergeben. Eine begleitende Ausstellung gibt Gelegenheit zur Aussprache und Diskussion mit den entsprechenden Fachfirmen. Informationen zum Programm unter …

 

Rahmen: à mehr Informationen, Programm, Preise, Anreise …..
INFORMATIONSTAGUNG ZUR SCHIFFSBETRIEBSFORSCHUNG (ISF)

 

Anmeldung hier

 

nach oben

 

Ansprechpersonen zur ISF-Tagung

 

Prof. Dr.-Ing. Rom Rabe

Prof. Dr.-Ing. Michael Thiemke

Prof. Dr.-Ing. Holger Watter

Prof. Dr. Peter Boy (em.)

 

Sigrid Lürkens (Vertretung: Viola Skibbe )

Kanzleistraße 91-93
24943 Flensburg

Telefon: +49 461 805-01
Telefax: +49 461 805-1300

Mobil: ++49 171 53 00 309

www.fh-flensburg.de/isf

Lageplan

 

 

Das INSTITUT FÜR SCHIFFSBETRIEBSFORSCHUNG war eine wissenschaftliche Einrichtung des Landes Schleswig-Holstein. Mit der Umwandlung zu einem hochschuleigenen Institut wurde es zu einem Bestandteil des neugegründeten INMT. Aktuelle Angaben zu maritimen F&E-Projekten, Bildungs- und Weiterbildungsangeboten an der Fachhochschule Flensburg werden heute über das MARITIME ZENTRUM der Fachhochschule Flensburg veröffentlicht.   

 

Seit seiner Gründung im Jahr 1954 befasst sich das Institut mit der Auswertung von Betriebserfahrungen und der Weiterentwicklung der Schiffsbetriebstechnik in engem Kontakt zu Reedern, Werften, Unternehmen der Zulieferindustrie sowie Klassifikationsgesellschaften und Behörden. Ferner betreibt das Institut im weitesten Sinne Technologietransfer auf vielen technischen Gebieten. Von der Entwicklung von Automationskonzepten für Schiffsantriebsanlagen über die Typprüfung von neuentwickelten Komponenten für Kraftstoff­aufbereitungssysteme und werkstofftechnischen Untersuchungen bei Schadensfällen erstreckt sich das Arbeitsgebiet des Instituts.

Viele Aufträge wurden in enger Kooperation mit Instituten der Fachhochschule Flensburg und anderer Hochschulen sowie mit den verschiedensten Industriepartnern abgewickelt.

Mehr als 2000 Technische und Nautische Schiffsoffiziere haben an den verschiedenen Weiter­bildungslehrgängen des Instituts teilgenommen, um sich auf Gebieten wie: Kommunikationstechnologie, Radarnavigation, Automatisierungstechnik, Kraftstoffaufbereitung, Gefahrguttransport, Öl- und Gastankerbetrieb, Methodik der Störungssuche in technischen Anlagen sowie Betrieb von Mittel­spannungsanlagen auf Seeschiffen weiterzubilden.

 

Tätigkeitsfelder des Maritimen Zentrums:

 

          Fortbildung in neuen maritimen Technologiefeldern

          Brücken- und Maschinenraumsimulation

          Arbeiten zur Verringerung der NOx, CO2, Ruß- und Partikelemission an Großdieselmotoren

          Entwicklung und Prüfung neuer Verfahren und Komponenten für die Kraftstoffaufbereitung

          Durchführung von Seminaren zum Fortbestand der Befähigung

          Studien zur Erhöhung der Sicherheit des Schiffsbetriebs

          Analyse von Schadensfällen in Schiffsbetriebssystemen

          Forschung und Entwicklung im Bereich Antriebstechnik und Offshore-Versetzen

          Auswertungen von Betriebserfahrung und der Weiterentwicklung der Schiffsbetriebstechnik

          Informationstagung des Instituts für Schiffsbetriebsforschung

 

nach oben

 

Sponsoren des Maritimen Zentrums

Dr. Petersen Stiftung

TX-Marine

GROMEX GmbH

DNVGL

ABB Turbo Systems Ltd. (CH)  

Hamburg Süd

Barthel Armaturen, Hamburg

Cedrat Recherche (F)

Dr. Hielscher GmbH

FILTRONtec GmbH 

FG Schipping Oy AB (FIN)*

Flensburger Schiffbau-Gesellschaft

MAN

MAHLE Industrial Filtration

Peter Döhle Schiffahrts KG

Schiffbautechnische Gesellschaft e.V.  

SYNCOM

Vahterus Deutschland GmbH

 

 

nach oben